Die Strecke

Der Bergstadtexpress befährt die beiden Eisenbahnstrecken

Freiberg - Brand-Erbisdorf und Freiberg - Nossen.

Strecke Freiberg - Brand-Erbisdorf
Die Strecke Freiberg - Brand-Erbisdorf ist 8,2 km lang und wurde in zwei Abschnitten 1885 und 1890 eröffnet. Zwischen Freiberg und Brand-Erbisdorf liegen zwei Zwischenstationen, dies sind Berthelsdorf (Erzgeb) und Zug. In Berthelsdorf zweigt die Strecke nach Brand-Erbisdorf von der Strecke Freiberg - Holzhau ab, welche von der Freiberger Eisenbahn mit modernen Triebwagen im täglichen SPNV (Schienengebundenen Personennahverkehr) bedient wird. Die Zweigstrecke von Berthelsdorf nach Brand-Erbisdorf verlor ihren regulären Reiseverkehr 1998, blieb aber als intakte Eisenbahninfrastruktur bis heute erhalten. Die Fahrten des Bergstadtexpress stellen eine der ganz wenigen Gelegenheiten dar, auf dieser nicht mehr im täglichen Betrieb genutzten Strecke mitfahren zu können.

Strecke Freiberg - Nossen
Die Strecke Freiberg - Nossen ist 24,0 km lang und wurde 1873 eröffnet. Der Bergstadtexpress hält hier in den vier Zwischenstationen Großschirma, Großvoigtsberg, Zellwald und Kloster Altzella. Der reguläre Reisezugverkehr zwischen Freiberg und Nossen wurde bereits 1977 eingestellt. Doch auch diese Strecke blieb erhalten und bietet heutzutage die Möglichkeit zu Sonderfahrten durch den romantischen Zellwald. Der Bergstadtexpress ist hierzu eine exzellente Gelegenheit.